DE
Museumsmanagement Niederöstereich_D.Matejschek

Glasmachertradition

Die tschechisch-österreichische Glasmachertradition lebt wieder auf

Ziel des Projekts ist es, die bereits bestehende CZ-AT-Zusammenarbeit, insbesondere zwischen Glaskünstlern zu fördern und zu vertiefen. Das Glashandwerk hat sowohl in der Region Vysočina als auch in Niederösterreich eine lange Tradition und kann durch beständige Kooperationen innovativ weiterentwickelt werden. Eine Glas-Veranstaltung auf Schloss Světlá nad Sázavou soll auch zur Wiederbelebung dieses Handwerks beitragen.

Zielgruppen sind Interessierte an Kunst, Geschichte und traditionellem Handwerk, Glasexperten aus Vysočina und Niederösterreich, Einwohner der Region Vysočina und Besucher der Regionen Südböhmen, Mittelböhmen, Pardubice, Südmähren, Liberec und Niederösterreich (Waldviertel).

 

Zu Besuch in der Waldglashütte in Neu Nagelberg

Zu Besuch im Kristallium

Zu Besuch in der Glashütte Apfelthaler

 

Und hier die komplette Route: Glastraditionen auf der Spur

Eckdaten zum Projekt

KPF-Projekt
im Programm Interreg VA - Österreich-Tschechien

Projektpartner:
Vysočina Tourism (Lead)
Museumsmanagement Niederösterreich

Projektlaufzeit: März - Dezember 2020

Glasmachertage auf Schloss Světlá nad Sázavou