DE

Holzbündelgerät, Bürdelpresse 19. Jh.

Hilfsmittel zum Bündeln von Holz. Herstellungsgerät von Bürdeln. Andere im Volksmund gebräuchliche Ausdrücke: Bürdelkraxn oder Bürdelgoaß Konstruktion besteht aus Holz, Eisen, einer Eisenkette und einer Kurbel und wurde bei der Holzarbeit verwendet.

Inventarnummer
02441
Teilsammlung
Handwerk/Gewerbe/Kunsthandwerk
Objektgeschichte
Laut "Heimatkunde heute" von Prof. Otto Schilder: Herkunft des Ausdruckes Bürtel - Reisigbündel. Früher war es üblich, dass bei den Waldarbeiten zur Brennholzgewinnung praktisch nicht nur die Baumstämme, sondern auch das Kleinholz (die Äste) zerkleinert nach Hause geführt wurde. Dieses Holz wurde zum Feueranmachen (Unterzünden) im Ofen verwendet. Da dieses Holz sehr "sperrig" ist, wurde um Platz zu sparen, mittels Presse das Material zusammengepresst, mit Draht fixiert und so zum Transport vorbereitet." Hiltraud AST und Georg WINNER berichten über das BÜRDELN in "Historische Holzverwendung und Waldnutzung in der Schneebergregion - Brennholz": (Quelle: https://holzverwendung.boku.ac.at/refbase/files/ast/2011/199_Ast2011.pdf) : "Definition und Verwendung Bia(r)l s. = Bürdel (ethym. von Burt) - auf eine bestimmte Länge abgehacktes, gebundenes Astholz (AST und TIEFENBACHER, 1997 - 1). Bürdeln aus dünnem Reisig wurden als Brennholz zum erhitzen des häuslichen Backofens verwendet; diese Bürdeln verbrannten vollständig, nur die reine Asche blieb übrig und konnte besenrein herausgeputzt werden. Die Pernitzer Bäcker kauften die Bürdeln in Muggendorf ein, stets nur von der Fichte, Föhrenbürdel machten zu viel Rauch (KRUMBÖCK, 1968)." Die Weistümern Wartenstein (WINTER, 1886) geben unter der Bezeichnung "Grassachbinden" Auskunft über die Verwendung von Astach für Bäckerbürdeln. Es gab auch Bürdel aus Birkenreisig, die gehandelt wurden und zum Besenbinden bestimmt waren (siehe Handel und Transport)"
Schlagworte
Hilfsgeräte, Holzrückwerkzeuge, Waldarbeit
Material
Eisen, Holz
Höhe
100.5 cm
Breite
77.5 cm
Tiefe
44 cm
Objekttyp
Museumsobjekt

Kommentare

Neuer Kommentar

Neuer Kommentar

Create new comment
Ihr Kommentar wurde erfolgreich zur Freigabe übermittelt.
Es trat ein Fehler auf. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Objekte

Gegendrallgerät, zum Aufdrehen von Seilen

Gegendrallgerät, zum Aufdrehen von Seilen

Heimatmuseum Wilfersdorf
Arbeitsgeräte|Werkzeuge; Ausstattung|Einrichtung
Details anzeigen
Hoanzlbank, Werkbank zur Holzbearbeitung

Hoanzlbank, Werkbank zur Holzbearbeitung

Heimatmuseum Wilfersdorf
Arbeit|Gewerbe|Handwerk|Handel|Industrie; Ausstattung|Einrichtung; Hilfsgeräte
Details anzeigen
Metzen Hohlmaß 10 Liter- mit Eichmarken 1877-1886

Metzen Hohlmaß 10 Liter- mit Eichmarken 1877-1886

Heimatmuseum Wilfersdorf
Hohlmaße
Details anzeigen
Getreidereinigungsmaschine "Windmühle" aus dem Jahr 1874

Getreidereinigungsmaschine "Windmühle" aus dem Jahr 1874

Heimatmuseum Wilfersdorf
Ernte|Ernteaufbereitung; Landwirtschaft; Reinigung
Details anzeigen
Zweitüriger Schrank mit Bauernmalerei, 1808

Zweitüriger Schrank mit Bauernmalerei, 1808

Heimatmuseum Wilfersdorf
Bildwerke; Möbel; Schrankmöbel; Tischlerei
Details anzeigen
3 Hobel, Typ "Raubank", 20. Jh.

3 Hobel, Typ "Raubank", 20. Jh.

Heimatmuseum Wilfersdorf
Hobel
Details anzeigen
Konvolut Hobel, 20. Jh.

Konvolut Hobel, 20. Jh.

Heimatmuseum Wilfersdorf
Hobel
Details anzeigen