DE

Burgruine Falkenstein mit Täufergwölb

Burgruine Falkenstein mit Täufergwölb, Stäflingsgaleere (© Museumsmanagement Niederösterreich)
Hoch überm Weinviertel
In der ab dem 11. Jahrhundert erbauten Burg sind heute in einem intakten Gewölbe aus dem 13. Jahrhundert eine mittelalterliche Tafel und Fundstücke zum Leben im Mittelalter zu sehen. Ein besonders interessantes Kapitel in der Geschichte der Burgruine Falkenstein steht mit der Täuferbewegung in Zusammenhang. Im "Täufergwölb" erzählt ein eigenes kleines Museum von der Gefangennahme und Einkerkerung von 150 Täufern im Jahr 1539. Sie wurden zu einer Galeerenstrafe verurteilt und 1540 in einem Todesmarsch nach Triest geführt. Der maßstabsgetreue Nachbau eines historischen Galeerenrumpfes im ersten Burghof erinnert an dieses Schicksal.

Adresse und Kontakt

E-Mail

Telefon

Gemeinde
02554 85340
privat (ganztags)
0677 64488237

Trägerart

Verein

Anreise

Entfernung öffentlicher Verkehr: 1.5 km
Entfernung Parkplatz: 140 m
Entfernung Autobahnabfahrt: 7.5 km