DE

Qualitätsauszeichnung

Museumsarbeit
Veronika Plöckinger-Walenta, Museumsdorf Niedersulz, Gottfried Gusenbauer, Karikaturmuseum Krems und Ulrike Vitovec, Museumsmanagement Niederösterreich

Veronika Plöckinger-Walenta, Museumsdorf Niedersulz, Gottfried Gusenbauer, Karikaturmuseum Krems und Ulrike Vitovec, Museumsmanagement Niederösterreich

Christa Zahlbruckner

Das österreichische Museumsgütesiegel wird auf jeweils fünf Jahre vom Museumsbund Österreich und ICOM Österreich nach fachlichen Kriterien vergeben. Die damit ausgezeichneten Museen übernehmen unabhängig ihrer Größe eine besondere Verantwortung in der Bewahrung und Vermittlung unseres Kulturerbes. Als niederösterreichische Einrichtungen erhielt in diesem Jahr das Karikaturmuseum Krems neu das Museumsgütesiegel und das Museumsdorf Niedersulz die Verlängerung. Insgesamt sind aktuell 33 Museen in Niederösterreich mit dem Gütesiegel ausgezeichnet, davon werden neun ausschließlich ehrenamtlich betreut.

  • Dr.in Veronika Plöckinger-Walenta, Museumsdorf Niedersulz:

    „Das Weinviertler Museumsdorf Niedersulz hat 2012 erstmals das Gütesiegel erhalten, heuer wurde das Ansuchen um Verlängerung erforderlich. Dieses Ansuchen ist eine hervorragende Gelegenheit, innezuhalten im täglichen Arbeitsvolumen und selbstreflexive Nachschau zu halten: Erfüllt das Museumsdorf nach wie vor die erforderlichen Kriterien und was wurde in den vergangenen fünf Jahren an Ausstellungen, Vermittlung, Depotarbeit etc. gemacht? Da die erste Frage mit einem eindeutigen „Ja“ und die zweite mit einem umfangreichen Arbeitsbericht beantwortet werden konnte, erhielt das Museumsdorf Niedersulz erfreulicherweise für weitere fünf Jahre das Österreichische Museumsgütesiegel.“