DE

Stadtmuseum Korneuburg

 

Zukunft braucht Vergangenheit

Das Museum ist im Kulturzentrum der Stadtgemeinde untergebracht und wird ehrenamtlich vom Museumsverein Korneuburg betrieben. Die Sammlung umfasst vor allem Objekte aus der Neuzeit, insbesondere Alltagsgegenstände des 19. und 20. Jahrhunderts, die im Schaudepot  präsentiert werden. Durch Ausstellungen und Veranstaltungen wird Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Geschichte und Kultur der Stadt und der Region erlebbar gemacht.

Programme

Geheimschriften im Stadtmuseum entdecken!

Welche alte Schriften werden wir im Museum finden? Was und warum wurde früher etwas aufgeschrieben und welche Schriftarten gab es? Diesen Fragen wird gemeinsam nachgegangen und der Bezug zum Heute hergestellt. In einem anschließenden Workshop werden mit kalligrafischen Techniken alte Schriften ausprobiert.

9-10 Jahre, EUR 3,- (Eintritt ins Museum frei) - zwei Begleitpersonen frei.

 

Handschriften... ? Von gestern - oder?

Gemeinsam stellen wir uns die Frage, ob wir heute noch Handschriften brauchen. Zeitgenössische Kalligrafie wird historischen Schriftarten gegenübergestellt. Im anschließenden Workshop kann mit zeitgenössischer Schriftkunst eine eigene Schriftart entwickelt werden.

15-18 Jahre, EUR 3,00 (Eintritt ins Museum frei) - zwei Begleitpersonen frei.

 


Dienst & Menschlichkeit

Zu unserer Sonderausstellung „Dienst & Menschlichkeit. Das Rote Kreuz Korneuburg.“ (Oktober 2021 - September 2022) entdecken wir die Geschichte des Rettungsdienstes im Bezirk. Welche Rolle spielte der Frauen-Hilfsverein und die Feuerwehr? Was ist humanitäres Völkerrecht und wie half man früher ohne Smartphone und Auto den Verletzten? Diesen und anderen Fragen wird altersgerecht (je nach Schulstufe) mit Erzählungen, Rätseln und Spielen nachgegangen.

9-18 Jahre, 1,5 Stunden, EUR 4,00 - zwei Begleitpersonen frei.
 

 

Workshop "Die Welt der Schiffe"

Im Stadtmuseum gibt es viele unterschiedliche Schiffsmodelle zu sehen. Aber warum sind die Schiffe so verschieden? Wir schauen uns an, welche Aufgaben die Schiffsmodelle hatten und warum Schiffe überhaupt schwimmen können. Bei unserem Modell-Stapellauf können wir selbst ausprobieren, wie man ein Schiff zu Wasser lassen kann. Außerdem lernen wir verschiedene Seemannsknoten und gestalten unser eigenes Schiff.

3. Oktober und 24. Oktober 2021, 15 - 17 Uhr
Einzelperson: EUR 3,00, Familienpauschale: EUR 6,00

 

Von Hieroglyphen zu Emojis

Was genau war eigentlich dazwischen? Anhand historischer Dokumente und Schriften wird diese Frage beantwortet. Gemeinsam werden wir im Anschluss selbst kreativ und probieren mit kalligrafischen Methoden verschiedene Schriftarten aus.

11-14 Jahre, EUR 3,00 (Eintritt ins Museum frei) - zwei Begleitpersonen frei.

 

 

Dauer je:

  • 2 Stunden im Museum + 1 Stunde in der Schule (2 Termine!)

oder wahlweise

  • 3 Stunden im Museum

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Offenes Familienatelier

Viele unterschiedliche Materialien laden euch ein, kreativ zu werden. Vorlagen und Angebote geben Ideen inspirieren euch. Auch ein Streifzug durch das Stadtmuseum kann eure Kreativität anregen. Je nach Jahreszeit werden thematische Schwerpunkte gesetzt.

31. Oktober und 5. Dezember 2021, von 15 - 17 Uhr
Einzelperson: EUR 3,00, Familienpauschale: EUR 6,00

MuseumsMenschen APP

Gründer der Stadtmuseen treten in Chats als virtuelle Museumsführer auf. Sie berichten über die Gründungszeit, geben Einblicke in Sammlungen und weisen auf spezifische Exponate hin: Web-App MuseumsMenschen