SK
Select Language
  • Häufig gestellte Fragen
  • Presse

Zweitüriger Schrank mit Bauernmalerei, 1808

Der Schrank besteht aus zwei Türen, mit je 2 innen versenkten dekorierten Feldern und aufgenagelten Randleisten. Ursprünglich wurde der Kasten weiß lackiert übergeben. Hans Huysza, der Museumsgründer und Leiter (Stand 2021) entfernte den Lack mit Salmiak (Empfehlung von Prof. Geissler) um den Originalzustand wieder herzustellen. Dadurch zeigte sich neben dekorierten Elementen auch eine aufgemalte Jahreszahl 1808. Blumenstraußdekor und Jahreszahl: In jedem Türflügen sind jeweils zwei innenliegende Türfelder erkennbar. In jedem Feld zeit sich vor weißem Grund ein Blumenstraußmotiv (verm. Rosen und Tulpen und ?) und in jeder Außenecke der Felder oben befindet sich eine Zahl, wo hingehend sich die Jahresangabe 1808 ablesen lässt. Weiteres Blumen und Rankendekor befindet sich an den Seitenteilen sowie im Randbereich des Schrankes. Die verwendeten Farben waren: weiß, grün, blau, braun und rot.

Inventarnummer
01773
Teilsammlung
Innenausstattung/Uhren/Möbel/Lampen/
Objektgeschichte
Anmerkung Hans Huysza: " Bei der Übernahme war der Kasten mit weißer Farbe überstrichen und die rechte Tür hat gefehlt. Durch eine Nachsuche im Haus, konnte die Tür als Unterlage im Schweinestall gefunden werden. Wegen dem Entfernen der Farbschicht wurde Prof. Josef Geissler vom Museumsdorf Niedersulz kontaktiert. Auf seine Empfehlung hin wurde die Farbe mit Salmiak entfernt. Weiters wurden keine Maßnahmen am Objekt durchgeführt."
Schlagworte
Bildwerke, Möbel, Schrankmöbel, Tischler-Schreiner
Material
Eisen, Farbe, Holz
Technik
Holzverbindung, Malerei
Objekttyp
Museumsobjekt