SK

Online-Katalog zeigt ausgewählte Schätze niederösterreichischer Museen

NÖ MuseenEhrenamtMuseumsarbeit

Im Zuge eines Pilotprojekts wurden Objekte aus fünf Museen inventarisiert und sind nun online auf DIPkatalog.noemuseen.at zu sehen.

Die Sammlung ist die Basis eines jeden Museums und ihre Erfassung und Dokumentation ist eine Grundlage, um von ihrer spannenden Geschichte berichten zu können. Die Stadt- und Regionalmuseen Niederösterreichs beherbergen unzählige dieser Geschichten und unermessliches Wissen zu den Kulturgütern und den Besonderheiten des Landes und seiner Regionen. Erst mit der Erfassung in Datenbanken und mit deren Veröffentlichung können diese Kulturgüter weitgehend einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden – für geschichtlich Interessierte ebenso wie für Wissenschaft und Forschung.

Das digitale Inventarisierungsportal (DIP) des Museumsmanagement Niederösterreich ermöglicht dafür eine fachgerechte Aufnahme von Sammlungen. In der web-basierten Datenbank DIP.noemuseen können Museen Bestandsdaten einpflegen und sichern. Ausgewählte Objekte werden anschließend im öffentlichen Katalog DIPkatalog.noemuseen.at präsentiert und thematisch in Kontext gestellt.

Die Datenbank ist im Rahmen des Interreg-Projekts Heritage SK-AT entstanden. Grenzüberschreitend werden niederösterreichische und slowakische Muster- und Formbilder von Handwerkstraditionen gegenübergestellt und Highlights der Öffentlichkeit präsentiert.

Folgende fünf niederösterreichische Institutionen sind aktuell im Online-Katalog vertreten: