DE

Öl-Gemälde mit Darstellung "Dorfidylle" von Heinrich Ziegler, vor 1925

Die Gemäldeansicht gerahmt in Holz wurde vermutlich von Herrn Heinrich Zieglers Haus gezeichnet. Herr Ziegler war Friseur in Wilfersdorf Nr.12, heute Brünnerstraße 3 und ein begnadeter Hobbymaler. Die Datierung "vor 1925" bezieht sich auf die Tatsache dass auf der Gemäldedarstellung noch das "Gemeindearmenhaus" dargestellt ist, welches 1925 zum Postamt umgebaut wurde. Weitere ortsgeschichtlich wichtige Darstellungen auf dem Gemälde sind: "Der alte Schüttkasten" und "die Kapelle zur "unbefleckten Empfängnis" mit den 3 Vorlegestufen. Anmerkung von Hans Huysza: Beim Straßenbau 1938 (1. Umfahrung von Wilfersdorf) wurden alle 3 Vorlegestufen der Kapelle zur Gänze, sowie die Balustraden bis zur Hälfte verschüttet und erst bei der Renovierung im August 1985 über das Erdreich neu versetzt.

Inventarnummer
00981
Teilsammlung
Ortsgeschichte
Bemerkungen
Heinrich Ziegler war vom Beruf Friseur und in seiner Freizeit Hobbymaler, der nicht nur Bilder auf Leinwand anfertigte, sondern auch sein Haus an der Hofseite mit Bildern versehen hat.
Schlagworte
Malerei, Orte, Straßen
Material
Ölfarbe
Höhe
100 cm
Breite
70 cm
Technik
Malerei
Objekttyp
Museumsobjekt