DE
Museumsmanagement Niederösterreich, Foto: Katrin Vogg

Museen bewegen!

Museumsmanagement NiederösterreichI-CultFortbildung

Museen bewegen! Uns – das Team des Museumsmanagement Niederösterreich. Knapp 350 Teilnehmende des Museumstags. Und hoffentlich auch Sie!

Alles war vorbereitet gewesen.

Hotel gebucht. Tagungsprogramm für 200 Gäste festgelegt. Exkursionen in Retz und Znaim geplant. Dolmetscher organisiert – schließlich sollte es unsere erste grenzüberschreitende Fachtagung für Museen werden. Doch dann, vier Tage davor, war der Niederösterreichisch-Tschechische Museumstag abgesagt worden – damals im März 2020.

Nicht ganz ein Jahr später

gingen wir wieder an den Start. Eine grenzüberschreitende Konferenz mit 200 Teilnehmenden? Undenkbar! Unter den Alternativen erschien uns, in Zeiten wie diesen, eine Online-Tagung als einzig Realistische. Doch hatte nicht jeder und jede nach knapp einem Jahr Homeoffice, Distance Learning und virtuellen Angeboten schon die Nase voll von Online-Terminen? Einen Versuch war es wert. Wir gingen in die Planung.

„Relevante Orte in der Region: Museen bewegen!“

Ja, das sollte das Motto sein, denn wir sind überzeugt, dass die Kraft der Museen darin liegt: ein Ort zu sein, der Menschen zusammenbringt, Inspiration bietet, zu Diskussion und Mitgestaltung anregt. Ein Ort, der identitätsstiftend für eine Region sein kann. Wir kontaktierten die Vortragenden, die sich alle – ausnahmslos – sofort bereit erklärten, dabei zu sein, weil sie selbst für die Sache brennen und die mit großem Engagement ihre Videobeiträge gestalteten und Präsentationen vorbereiteten.

Und dann kam der 19. März 2021.

Im Hippolythaus St. Pölten fühlten wir uns wie im ORF-Studio. Hier stieg das Adrenalin, von hier ging der Live-Stream on Air, die Keynote-Speaker wurden live zugeschaltet, vorbereitete Praxisbeispiele wurden eingespielt, Präsentationen vor Ort gehalten. Die Dolmetscher lieferten Simultanübersetzungen ins Tschechische und Deutsche, das Technikteam behielt den Überblick.

Wir sind beeindruckt:

  • Von unseren Partnern in Tschechien, mit denen wir in professioneller und wertschätzender Zusammenarbeit nicht nur das Interreg-Projekt I-Cult in der Region AREAacz umsetzen, sondern auch den Museumstag auf die Beine stellten.
  • Von Museumsmenschen, die in ihren Keynote-Vorträgen Visionen, Inspiration und Diskussionsstoff boten. Von Museen, die anhand von Praxisbeispielen aufzeigten, wie konkrete Umsetzungen ausschauen.
  • Von 342 Zuhörern und Zuschauerinnen, die am 19. März via Live-Stream den Museumstag verfolgten – davon fast gleich viele den deutsch- und den tschechischsprachigen.
  • Von dem positiven Feedback, das uns nach dem Museumstag erreichte und uns bestärkt, weiterzumachen. Vielen Dank an alle Museumsmenschen für ihr unermüdliches, begeistertes Engagement und an alle Kulturinteressierten für ihre Freude und Neugier, niederösterreichische und tschechische Museen zu entdecken und zu beleben!

Links und Nachlese

Die Vorträge des Museumstags können Sie hier auf www.noemuseen.at/niederoesterreichisch-tschechischer-museumstag nachhören..
Hier finden Sie die Abstracts der Vortragenden und hier das  Detailprogramm zum Nachschauen.

Das Team des Museumsmanagement Niederösterreich: Ulrike Vitovec und Harald Froschauer; Karin Böhm (Text), Annina Forster, Fabio Gianesi, Meral Kit, Patricia Nekuda, Petra Steurer und Christa Zahlbruckner. 

Niederösterreich-Tschechischer Museumstag