DE

NÖ Museumskustodenlehrgang: Professionelle Museumsarbeit in der Region - 9 Absolventinnen und Absolventen feiern Lehrgangsabschlüsse

Im Rahmen einer feierlichen Zertifikatsverleihung in Laimbach am Ostrong feierten am 16. Juli 2021 neun im Kulturbereich Engagierte die erfolgreichen Abschlüsse ihrer Ausbildung, die sie beim Museumsmanagement Niederösterreich im Jahr 2020/21 absolvierten.

Nach einem Corona-bedingt herausfordernden Lehrgangsjahr freuten sich die Absolventinnen und Absolventen aus ganz Niederösterreich und Wien über den wohlverdienten, erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung zur Museumskustodin bzw. zum Museumskustoden. Im Zuge einer Exkursion fand der Lehrgang im Waldviertel am 16. Juli seinen feierlichen Ausklang: Verliehen wurden die Abschlusszertifikate von Ulrike Vitovec, Geschäftsführerin des Museumsmanagement Niederösterreich und Initiatorin der angebotenen Ausbildungen, die die Leistungen der Lehrgangsteilnehmerinnen und -teilnehmer besonders hervorhob. „Unser 15. Museumskustodenlehrgang fand unter außergewöhnlichen Bedingungen statt – sowohl im Präsenzkurs als auch online – und hat von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, aber auch von den Vortragenden und seitens der Organisation, viel Flexibilität abverlangt. Umso mehr freut es mich, dass wir alle gemeinsam zu einem erfolgreichen Abschluss beitragen konnten und jetzt neun neue Museumskustodinnen und -kustoden in Niederösterreich haben.
Vitovec ermutigte die Absolventinnen und Absolventen dazu, kreative und mitunter ungewöhnliche Wege in ihrem kreativen Tätigkeitsbereich auszuprobieren und unterstrich den Wert des ehrenamtlichen Engagements, mit der viele Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer regionale Museen unterstützen. „Das vergangene Jahr hat uns gezeigt, dass sich durch Mut und Kreativität viel in der Museumslandschaft weiterentwickelt hat, vor allem in der digitalen Vermittlung. Freiwillige Museumsmitarbeitende haben wesentlich dazu beigetragen.

Niederösterreichischer Museumskustodenlehrgang
Der Niederösterreichische Museumskustodenlehrgang richtet sich speziell an Betreuerinnen und Betreuer von Regionalmuseen, aber auch an alle Interessierten, die das „Museumshandwerk“ praxisnah und professionell erlernen möchten. Die zertifizierte Ausbildung vermittelt theoretisches Fachwissen genauso wie praktische Fertigkeiten für die tägliche Museumsarbeit, den Umgang mit Sammlungen und Kulturdenkmälern sowie Kunst- und Kulturvermittlung. Neben dem Erwerb von grundlegenden Kompetenzen in der Museumsarbeit steht insbesondere die die Vernetzung der ehrenamtlichen Museumsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter im Vordergrund.

Neue Fortbildungen ab Herbst
Auch im kommenden Herbst bietet das Museumsmanagement Niederösterreich vielfältige Fortbildungen und Lehrgänge rund um die Themen Museumspraxis und -forschung an.
Bereits im Spätsommer finden wieder zahlreiche Praxiskurse statt. Anmeldungen sind noch möglich:
Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Blättern Sie durch unsere Fotogalerie: