DE

Schule im Museum

Kursinfos

Salzburg Museum / Buhl

Schüler:innen im Klassenverband sind eine wichtige Zielgruppe für Museen, das Projekt Schule im Museum möchte die Kommunikation zwischen Museen und Schulen vereinfachen, indem für Schulklassen geeignete Vermittlungsprogramme insbesondere für Dauerausstellungen auf einer Webseite gesammelt werden. Lehrkräfte können so alle Angebote auf einen Blick einsehen.

Aus den Beschreibungen der Vermittlungsangebote geht hervor, für welche Schultypen und -stufen das Angebot geeignet ist sowie zur Erreichung welcher Lehrplanziele es einen Beitrag leistet.

In der Pilotphase konzentriert sich das Projekt auf Geschichtsvermittlung.

Um Museen darin zu unterstützen, lehrplankonforme Formate zu planen, werden Online-Workshops mit folgenden Inhalten angeboten werden:

(1) Basisinformationen zu den Zielen des aktuellen Geschichtsunterrichts und von aktuellen Geschichtslehrplänen

(2) Kurzüberblick über nationale und internationale Forschungs-erkenntnisse im Zusammenhang mit Museumsbesuchen im Rahmen des Geschichtsunterrichts

(3) Diskussionsgrundlagen zur Erarbeitung neuer bzw. der Adaptierung und Beschreibung bestehender Vermittlungsprogramme im Sinne der Ziele des österreichischen Geschichtsunterrichts

Nach einem Inputteil erfolgt in einer Arbeits- und Diskussionsphase die Prüfung von bestehenden Vermittlungsprogrammen hinsichtlich ihrer Potenziale für den Geschichtsunterricht.

Dauer: 180 Min. (inkl. Pause)

Der Workshop findet online statt.

Referentin:

MMag. Dr. Andrea Brait ist Assozzierte Professorin am Institut für Zeitgeschichte bzw. am Institut für Fachdidaktik der Universität Innsbruck, forscht zur deutschen und österreichischen Geschichte im 20. und 21. Jahrhundert, zu historischen Museen sowie zu den Didaktiken der Geschichte und Politischen Bildung, insbesondere zu außerschulischen Lernorten.