zum Inhalt der Seite
Textgröße
Text größerText kleiner
Teil der Kulturregion Niederösterreich

Ehemalige Synagoge St. Pölten, Institut für jüdische Geschichte Österreichs Ehemalige Synagoge St. Pölten, Institut für jüdische Geschichte Österreichs

Adresse
Dr. Karl Renner-Promenade 22
3100 St. Pölten

Info-Telefon
02742 7717113

E-Mail
office@injoest.ac.at

Web
www.injoest.ac.at


Objektbestand
Renovierter Synagogenraum: Dauerausstellung zur jüdischen Gemeinde St. Pölten.

Zum Gebäude:
1913 nach Plänen der Architekten Theodor Schreier und Viktor Postelberg erbaut, in der Reichspogromnacht (9./10. 11. 1938) schwer beschädigt. Sommer 1980: Beginn der aufwendigen Renovierungsarbeiten, die Wandmalerei konnte rekonstruiert werden, die bunten Jugendstil-Glasfenster waren jedoch nicht mehr zu retten.
1988: Einzug des Instituts für jüdische Geschichte Österreichs in das Kantorhaus
Heute ist die ehemalige Synagoge eine Gedenkstätte, die an eine lebendige jüdische Gemeinde vor 1938 und an deren Zerstörung durch die Nationalsozialisten erinnert

Öffnungszeiten
Mo-Fr 9.30-13 Uhr
Juni-Sept: zusätzlich So 15-20 Uhr
u. nV

Besucherinformationen
anzeigen
Besucherservice
Führungen nach Vereinbarung, Angebot für Schulgruppen: Lernort Synagoge, Workshops zur Vermittlung von jüdischer Geschichte und Kultur.

Eintrittspreise
Freier Eintritt, Führungen für Schulklassen kostenlos

Gastronomie
Cafes und Gasthöfe in der Nähe

Ausflugsempfehlung
Altstadt St. Pölten, Schloss Pottenbrunn, W.H. Auden-Gedenkstätte Kirchstetten, Schallaburg, Stift Lilienfeld, Stift Herzogenburg, Stift Göttweig, Wallfahrtskirche Maria Langegg

Verkehrsinformationen
öffentlich : Westbahn
PKW : A1 (bzw. S33, B20), Parkplatz beim Museum

Fremdsprachen
Englisch

weitere Angebote
Datenbank und Bibliothek

Hintergrundinformationen
anzeigen
Rechtsträger
Verein Institut für jüdische Geschichte Österreichs, Leitung: Dr. Martha Keil, Dr. Karl Renner-Promenade 22, 3100 St.Pölten

Barrierefreiheit
anzeigen
Information zur Barrierefreiheit
ja

Datum der letzten Aktualisierung: 02.02.2017




drucken   Download PDF   weiterempfehlen